German | Deutsch

Das schlechte Sprechen über die Menschen  [Eng.]

Ibn Raǧab al-Ḥanbalī schreibt: „Wisse, dass das Erwähnen der Menschen mit dem, was sie nicht mögen unzulässig ist, sofern das Ziel des Erwähnens die Bloßstellung oder das Zeigen der Fehler und der Mängel der Person ist.“ [الفرق بين النصيحة والتعبير ٧]

Das Sprechen mit Wissen  [Eng.]

Imām Mālik sagte: „Der Gesandte Allāhs ﷺ war sowohl der Führer der Muslime, als auch der Führer der gesamten Schöpfung. Wenn ihm jedoch eine Frage gestellt wurde, gab er trotz dieser (Position) keine Antwort, bis ihm eine Offenbarung erreichte.“ [جامع بيان العلم وفضله]

Das gute Denken über Allāh  [Eng.]

Abū ʿAbdillāh Sufyān bin Saʿīd bin Masrūq aṯ-Ṯaurī al-Kūfī sagte: „Ich würde es nicht wollen, dass meine Abrechnung (am Tage des jüngsten Gerichts) von meinen Eltern beurteilt wird, da mein Herr für mich besser ist, als meine Eltern.“ [ موسوعة رسائل ابن أبي الدنيا #٣٢٥٠]

Der Wahrhaftige wird befragt werden [Eng.]

Allāh – Der Erhabene – spricht: {damit Er die Wahrhaftigen nach ihrer Wahrhaftigkeit frage.} [33:08]

Imām ibn al-Qayyim schreibt: „Ich schwöre bei Allāh, dies ist erstaunlich! Sie werden sowohl befragt werden, als auch in Betracht gezogen, während sie zu den Wahrhaftigen (Ṣādiqīn) gehören. Wie wird es also den Lügnern (Kāḏibīn) ergehen?“ [ إغاثة اللهفان ١\٨٣]

Eile in der Suche nach der Vergebung  [Eng.]

Imām ibn al-Ǧawzī schreibt: „Die (Wirkung) der Sünden auf das Herz gleichen den Folgen des Öles auf der Kleidung. Solltest du dich nicht mit dem Auswaschen beeilen, so wird sich dies ausbreiten.“ [الـمـــدهــش ٣٥٧]

Die Aufrichtigkeit  [Eng.]

al-Qāḍī abū Bakr bin al-ʿArabī sagte: „Gewiss, zerstört ist das Wissen jener Person, die nach dem Ansehen anderer, statt Allāhs trachtet.“ [آفات العلم ١٤]

Arbeite aufrichtig für Allāh  [Eng.]

Muḥammad bin al-Mubārak sagte: „Arbeite aufrichtig für Allāh, denn wahrlich, Er ist Derjenige, Der dich mit den Taten belohnt, die du für dich selber tust.“ [سير أعلام النبلاء ١٠\٣٩١]

Das Wissen wird durch das Lernen erlangt [Eng.]

Ibn Masʿūd sagte: „Wahrlich, keiner von euch wird als Gelehrter geboren, vielmehr wird das Wissen durch das Lernen erlangt.“ [الآداب الشرعية ٢\٣٥]

قال ابن مسعود رضي الله عنه : ” إن أحـــــــدكم لـــــم يــولــــد عــالمـــــا وإنـمــــا العلــــــم بالتعلـــــــم “

Sei besorgt über das Feuer  [Eng.]

al-Ḥasan sagte: „Wenn ʿUmar ibn al-Ḫaṭṭāb ein Feuer anzünden wollte, pflegte er seine Hand in die Nähe des Feuers zu bringen, um dann zu sagen: ‘Oh ibn al-Ḫaṭṭāb, kannst du hierauf geduldig sein?'” [التخويف من النار١\٣٦]

Das Senken des Blickes [Eng.]

al-ʿAlāʾ ibn Ziyād sagte: „Lasse deinen Blick nicht (ein zweites Mal) auf das Gewand der Frau folgen, denn wahrlich, dieser Blick wird dir Lustgefühle in dein Herzen legen.“ [ حلية الأولياء٢\٢٤٤]

Fāṭimah, die Tochter des Šayḫ Muḥammad bin ʿabd al-Wahhāb

„Schon in jungen Jahren strebte sie das Wissen an, bis sie alt wurde und bis dahin ledig blieb. Den Beschreibungen zu Folge war sie hübsch und keusch. Während der Zunahme der Belagerungen der Soldaten von Ibrāhīm Bāšā (1233 n.H.) in ad-Dirʾīyah, floh sie mit ihrem Neffen ʿAlī bin Ḥassan bin Šayḫ Muḥammad in den ʿUmān. Die Überlieferer erzählen: „Während sie mit ihrem Neffen den Weg nach ʿUmān bestritt, kamen sie einem Holztor einer Grabstätte eines „Walī“ vorbei. Niemand würde da durchkommen, ohne dass er etwas für diese Grabstätte opfert. Anschließend wurden sie von zwei Wächtern der Grabstätte gebeten, dies zu tun. Der Neffe entgegnete: „Wir werden nichts für sie opfern, außer diesem Staub in sein Gesicht.“ Fāṭimah bint Muḥammad bin ʿabd al-Wahhāb antworte: „Nein, nicht einmal den Staub werden wir für sie opfern.“ [علماء نجد خلال ثمانية قرون ٥\٣٦٥]

Der Imān steigt und sinkt [Eng.]

Einige Salaf wurden gefragt: ‘Nimmt der Imān (Glaube) zu und ab?’ Sie sagten: ‘Ja, er nimmt zu, bis er den Bergen gleicht und er nimmt ab, bis er den Staubkörnern gleich ist.’ [مجموع الفتاوى ٢٢٦/٧]

قال الإمام ابن تيمية ‏وقيل لبعض السلف : يَزْدادُ الإيمان وينقص ؟
قال : نعم ، يزدادُ حتى يصير أمثال الجبال وينقص حتى يصير أمثال الهباء .
[مجموع الفتاوى ٢٢٦/٧]

Die Dunyā ist der Ort der Handlungen [Eng.]

ʿAbd-ar-Raḥmān Ibn-Nāṣir as-Saʿdī schreibt: „Allāh machte das Leben in der Dunyā zum Ort der Handlung. Der Sklave bereitet darin entweder das Gute, oder das Böse für das Leben in der Āḫira vor. Sie ist als Ort der Belohnung bestimmt.“ [بهجة قلوب الأبرار صـ146]

Das gesunde Herz [Eng.]

{an dem Tag, da weder Besitz noch Söhne (jemandem) nützen, außer, wer zu Allāh mit heilem Herzen kommt.} [26:88-89]

{يَوْمَ لَا يَنفَعُ مَالٌ وَلَا بَنُونَ … إِلَّا مَنْ أَتَى اللَّهَ بِقَلْبٍ سَلِيمٍ}

Abū ʿUṯmān an-Naysābūrī sagte: „Dies ist ein Herz, was frei von Bidʿat und wohl mit der Sunna ist.“ [3/364 تفسير البغوي]

Die Entspannung des Körpers, der Seele und der Zunge [Eng.]

Imām ibn al-Qayyim  sagte: „Die Entspannung des Körpers liegt im (Verbrauch) des wenigen Essen, die Entspannung der Seele liegt (im Begehen) weniger Sünden und das Entspannen der Zunge liegt (im Sprechen) weniger Worte.“ [زاد المعاد لابن القيم 186/4]

“راحة الجسم في قلة الطعام، وراحة الروح في قلة الآثام، وراحة اللسان في قلة الكلام.”

Sage nicht zu deinem Gefährten: „Oh du Esel“, „Oh du Hund“ oder „Oh du Schwein.“ [Eng.]

Saʿīd ibn al-Muṣayyib sagte: „Sage nicht zu deinem Gefährten: „Oh du Esel“, „Oh du Hund“ oder „Oh du Schwein.“ Diese Person wird zu dir am Tage der Auferstehung sagen: „Siehst du (etwa), dass ich (von Allāh) als Hund, Esel oder Schwein erschaffen wurde?“  [5/282 المصنف لاْبن أبي شيبة]

Und Imām an-Nawawī schreibt: „Von den tadelnswerten Begriffen, die in der Rede einer Person, zu jemanden, mit dem argumentiert wird, verwendet wird ist, dass er sagt: „Oh du Esel, Oh du Ziege, Oh du Hund und Begriffen, die dem ähneln.“ So ist dies aus zwei Perspektiven zu tadeln. Erstens: Es ist eine Lüge. Das Zweite: Es ist verletzend.“ [كتاب الأذكار S. 365]

Das Schauen in das Buche Allāhs [Eng.]

Imām ibn Taymīyyah schreibt: „Ich fand nichts, was dem Geiste und der Seele mehr an Nahrung gibt, den Körper schützt und die Glückseligkeit garantiert, als das häufige Blicken in das Buche Allāhs, Dem Erhabenen.“ [مجموع الفتاوى]

ما رأيت شيئاً يغذي العقل والروح ويحفظ الجسم ويضمن السعادة أكثر من إدامة النظر في كتاب الله تعالى.

Der Verbot von beleidigenden Spitznamen [Eng.]

Zu der Aussage von Allāh – ʿazza wa ǧalla: {..und bewerft euch nicht gegenseitig mit (hässlichen) Beinamen.} [49:11] sagte Imām an-Nawawī: „Die ʿUlamāʾ stimmen darin überein, dass es verboten ist, eine Person mit Namen zu nennen, die er nicht mag.“ (d. h. beleidigende Spitznamen zu geben) [كتاب الأذكار للإمام النووي]

في قول الله عزوجل[ ” ولا تنابزوا بالألقاب ] قال النووي : اتفق العلماء على تحريم تلقين الإنسان بما يكره.
الاذكار للنووي

Das Zölibat ist nicht vom Islām [Eng.]

al-Imām Aḥmad sagte, wie im al-Muġnī von Ibn Qudāmah [٧\٣٣٤] steht: „Das Zölibat ist keineswegs vom Islām. Wer auch immer dich zu etwas anderem als die Ehe rufen sollte, wird dich zu etwas anderem, als dem Islām rufen.“

قال الإمام أحمد كما جاء في المغني لابن قدامة (7/334) : “ليست العزوبة من الإسلام في شيء، من دعاك إلى غير الزواج دعاك إلى غير الإسلام.”

Eine frohe Botschaft an.. [Eng.]

Imām ibn al-Qayyim schreibt: „Frohe Botschaft an demjenigen, der sich mit seinen eigenen Mängeln beschäftigt, anstatt sich mit den Fehlern (anderer) Menschen zu beschäftigen. Und wehe dem, der seine eigenen Fehler vergisst und sich mit den Fehlern der Menschen beschäftigt.“ [طريق الهجرتين S. 349]

Ein Beispiel des Imām Aḥmad [Eng.]

Wenn al-Imām Aḥmad einen Naṣrānī (Christen) sah, pflegte er seine Sicht zu versperren, worauf er bezüglich (dieser Handlung) befragt wurde. Er entgegnete: ‘Ich kann meinen Blick nicht auf jemanden richten, der Lügen über Allāh erdichtet.’“  [١\١٢ طبقات الحنابلة]

Das Resultat des verbotenen Einkommens [Eng.]

Imām ibn Taymīyyah schreibt: „Wer auch immer sein Vermögen auf verbotenem Wege verdient, dem ist es nicht möglich, es außer auf dem Wege des Ungehorsams gegenüber Allāh auszugeben.“ [مجموع الفتاوى ٢٢\٣٠٦]

Das Gefängnis über dem Verbotenen [Eng.]

{Er (Yūsuf – ʿalayhi salām) sagte: O mein Herr, mir ist das Gefängnis lieber als das, wozu sie mich auffordern} [12:33]

Imām ibn al-Qayyim sagte: „Er entschied sich für die Strafe des Gefängnisses, über das Aufrechterhalten des Verbotenen.“ [بدائع التفسير ٦٨/٢]

Der Intelligente [Eng.]

Sufyān ibn ʿUyaynah sagte: „Der Intelligente ist nicht der, der über die Fähigkeit verfügt, das Gute vom Übel zu unterscheiden. Vielmehr ist der Intelligente der, dem das Gute bewusst ist und dem folgt und das Übel kennt und ihm fernbleibt.“ [العقل وفضله لابن أبي الدنيا ٥٦]

قال سفيان بن عيينة رحمه الله: «لَيْسَ الْعَاقِلُ الَّذِي يَعْرِفُ الْخَيْرَ وَالشَّرَّ , وَلَكِنَّ الْعَاقِلَ الَّذِي يَعْرِفُ الْخَيْرَ فَيَتَّبِعُهُ وَيَعْرِفُ الشَّرَّ فَيَتَجَنَّبُهُ »

Wenn du über mich wüsstest.. [Eng.]

ʿAbdullāh ibn Masʿūd sagte: „Wenn du wüsstest, was ich über mich weiß, so würdest du Sand über meinen Kopf kippen.“
[شيخ الإسلام ابن قيم الجوزية – الفوائد، ص ١٦٢]

عبد الله بن مسعود: لو تعلمون منى ما اعلم من نفسي، لحثوتم على رأسي التراب

Das Suchen eines Bruders ohne Fehler [Eng.]

al-Fuḍayl sagte: „Wer sich auf die Suche nach einem Bruder begibt, der keine Fehler hat, der wird ohne einem Bruder bleiben.“ [Rauḍatul ʿUqalāʿ li ibn Ḥibbān, 169]

Das Entfernen der Menschen vom Qurʾān [Eng.]

al-Imām aš-Šāfiʿī sagte: „Ich verließ etwas aus dem Irak, was man als at-Taġbīr (auch bekannt als Anašīd) bezeichnete und von den Ketzern als Erneuerung eingeführt wurde, um die Menschen vom Qurʾān zu entfernen.“ [السنة للخلال  ١٩٤]

قال الإمام الشافعي -رحمه الله-: تركت في العراق شيئا يقال له: التغبير أحدثه الزنادقة؛ يصدون به الناس عن القرآن!

Die Leute mit den weichesten Herzen [Eng.]

Maḫūl sagte: „Die Leute mit den weichsten Herzen sind jene, die die kleinsten Mengen an Sünden haben.“ [الزهد ٤٦٣]

Der König und seine Soldaten [Eng.]

Abū Hurayra sagte: „Das Herz ist der König und die Glieder die Soldaten. Sollte das Herz gut sein, so werden die Glieder ebenso Gutes zeigen, sollte das Herz schlecht sein, so werden die Glieder ebenso Schlechtes zeigen.“ [مجموع الفتاوى ١٠\١٥]

Das Verbessern des eigenen Egos [Eng.]

Imām ibn Taymīyyah schreibt: „Wenn die verborgenen Angelegenheiten verbessert werden, werden die Offenkundigen von Allāh verbessert werden.“ [مجموع الفتاوى ٣\٢٢٧]

Die Ungerechtigkeit gegenüber deinem Bruder [Eng.]

Muḥammad ibn Sīrīn sagte: „Es ist deinem Bruder gegenüber eine Ungerechtigkeit, dass du seine Güte verbergst und das Schlechte erwähnst, von dem an Kenntnis über ihn besitzt.“  [الزهد لوكيع ٤٤٩]

 

Please post your comments inshaa'Allaah

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: